DEUTSCHLAND | Hamburg/ Schleswig-Holstein

 
Immer informiert bleiben - mit unserem Newsletter "Eurobrief"!
Wir finden für Sie neue Geschäfts- und Projektpartner im Ausland.
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian O. Bruch
Wir beraten Sie zu EU-Förderung und Finanzierung - im direkten Auftrag der EU.
© European Union, 2015 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Cristof Echard
Wir verschaffen Ihnen Zugang zu internationalen Märkten.
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier
Wir unterstützen Innovation und Technologietransfer.

Unser Netzwerk unterstützt und berät Sie direkt vor Ort - in Hamburg, Schleswig-Holstein und im Rest der Welt.

Aktuelle Nachrichten

Mögliche Auswirkungen des europäischen Grünen Deals auf Projektfinanzierungen

|   Hamburg / Schleswig-Holstein Lokalnachrichten

Das Stichwort Green Deal oder Grüner Deal taucht nun in EU-Aufrufen auf. Zum Beispiel richtet sich die zweite Ausschreibung im Rahmen des EIC-Accelerator-Pilotprogramms (2020) ausschließlich an Antragstellende mit Projektideen aus dem Themenbereich Green Deal. Deswegen wollen wir kurz den europäischen Green Deal und seine Bedeutung für Projektfinanzierungen vorstellen.

Im Dezember 2019 stellte die Europäische Kommission den Green Deal als eine Agenda im Kampf gegen den Klimawandel sowie zum Schutz der Umwelt und der biologischen Vielfalt vor. Die Kommission bezeichnet den Green Deal als neue Wachstumsstrategie der EU, die zum Umbau der Wirtschaft beitragen wird. Unter dem Green Deal soll die EU bis 2050 die Klimaneutralität erreichen und unter anderem Unternehmen dabei unterstützen, im Bereich saubere Produkte und Technologien weltweit führend zu werden.

Der Green Deal hat Folgen für den EU-Haushalt und Projektfinanzierungen. Die Kommission schlägt vor, dass ein höherer Anteil der Ausgaben für Klima- und Umweltmaßnahmen aus dem künftigen EU-Haushalt als jemals zuvor − 25 % − in der nächsten Förderperiode (2021-2027) bereitgestellt wird. Das schließt den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, den Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft, den Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung, die Kohäsionsfonds, den Horizont Europa und das LIFE-Programm ein. Zum Beispiel bereitet die Kommission im letzten Jahr des Horizont 2020 Programms eine zusätzliche Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen vor, welche die Prioritäten des Grünen Deals unterstützen. Die Mittelausstattung des LIFE-Programms möchte die Kommission um 72 % erhöhen. Die Verhandlungen zum mehrjährigen Finanzrahmen laufen noch, so dass diese Ziele noch nicht von den Mitgesetzgebern, dem Europäischen Parlament und Mitgliedsstaaten angenommen wurden.

Weitere Finanzierungsquellen für den Green Deal sind InvestEU, wovon 30% für Projekte zur Bekämpfung des Klimawandels vorgesehen sind, und der Mechanismus für einen gerechten Übergang, der Gebieten zugutekommen soll, für die der Wandel zu einer klimaneutralen Wirtschaft eine besonders große Herausforderung darstellt.

Weitere Informationen:

Europäische Kommission: Ein europäischer Grüner Deal

Stichtage EIC Accelerator Pilot

Bild: Europäische Union 2020