DEUTSCHLAND | Hamburg/ Schleswig-Holstein

 
Immer informiert bleiben - mit unserem Newsletter "Eurobrief"!
Wir finden für Sie neue Geschäfts- und Projektpartner im Ausland.
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian O. Bruch
Wir beraten Sie zu EU-Förderung und Finanzierung - im direkten Auftrag der EU.
© European Union, 2015 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Cristof Echard
Wir verschaffen Ihnen Zugang zu internationalen Märkten.
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier
Wir unterstützen Innovation und Technologietransfer.

Neue Kurzinfo zur europäischen Innovationsförderung ab 2021

|   Hamburg / Schleswig-Holstein Lokalnachrichten

Um die kommerzielle Nutzung innovativer Ideen in Europa voranzutreiben, wurde 2018 der sogenannte „Europäische Innovationsrat“ (EIC) als Pilotmaßnahme innerhalb des EU-Forschungsrahmenprogramms geschaffen. Auch in der nächsten EU-Förderperiode (2021-2027) wird der EIC im Rahmen von HORIZON (bzw. ab 2021 „HORIZON EUROPE“) innovative Ideen im Frühstadium bis zur Markteinführung unterstützen.

HORIZON, das EU-Forschungsrahmenprogramm, ist bekanntlich ein extrem umfangreiches Förderprogramm, das viele verschiedene Instrumente zu den unterschiedlichsten Forschungsthemen und Entwicklungsstufen beinhaltet. Um die kommerzielle Nutzung innovativer Ideen in der EU voranzutreiben, wurde 2018 der sogenannte „Europäische Innovationsrat“ (European Innovation Council – EIC) als Pilotprogramm innerhalb von HORIZON 2020 geschaffen. Indem der EIC die wichtigsten EU-Instrumente zur Innovationsförderung unter einem Dach vereint hat, sind zwar keine grundlegend neuen Fördermöglichkeiten entstanden. Stattdessen war das Ziel eine verbesserte Koordination und stärkere Verknüpfung der einzelnen Instrumente, damit bahnbrechende neue Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Geschäftsideen ihr wirtschaftliches Potenzial voll entfalten können. Zu den Instrumenten gehört zum Beispiel der EIC Accelerator (von 2014 bis 2019 bekannt als "KMU-Instrument"), welcher radikale Innovationen einzelner kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mit hohem Marktpotenzial und großem Entwicklungsrisiko finanziell unterstützt.

Auch in der nächsten EU-Förderperiode, die von 2021 bis 2027 laufen wird, wird der EIC im Rahmen von HORIZON (bzw. ab 2021 „HORIZON EUROPE“) innovative Ideen im Frühstadium bis zur Markteinführung unterstützen. Hinsichtlich der Programmstruktur sind dabei einige Änderungen geplant. Der künftige EIC wird demnach nicht nur aus den zwei Programmlinien EIC Pathfinder (für Technologiekonzepte – vorwiegend internationaler Konsortien – in einem frühen Entwicklungsstadium) und EIC Accelerator (für Innovationen von KMU kurz vor der Markteinführung) bestehen. Um den Übergang zwischen beiden Entwicklungsphasen effektiver miteinander zu verzahnen, wird es darüber hinaus die Programmlinie EIC Transition geben, die zwischen Pathfinder und Accelerator greift. Somit bauen die drei Programmlinien aufeinander auf und ermöglichen es, dass eine innovative Idee theoretisch alle Linien bzw. Stufen des Programms durchlaufen kann.

Die zur Verfügung stehenden Programmittel sollen zum Großteil ohne thematische Vorgaben und in einigen Bereichen mit thematischen Vorgaben gemäß EU-Prioritäten ausgeschrieben werden. Neu ist der Ansatz thematischer Portfolios, in dem sog. EIC-Programmmanager Synergien zwischen Projekten herstellen und aktiv unterstützen.

Auch wenn die Details zum EIC teilweise noch verhandelt werden, sind die grundlegenden Informationen zur voraussichtlichen EU-Innovationsförderung ab 2021 bereits veröffentlicht worden. In unserer neuen Kurzinfo „HORIZON EUROPE – EIC“ haben wir den aktuellen Stand der Dinge zusammengefasst. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick, welche Förderkriterien und Bewerbungsabläufe demnächst gelten werden!