DEUTSCHLAND | Hamburg/ Schleswig-Holstein

 
Immer informiert bleiben - mit unserem Newsletter "Eurobrief"!
Wir finden für Sie neue Geschäfts- und Projektpartner im Ausland.
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian O. Bruch
Wir beraten Sie zu EU-Förderung und Finanzierung - im direkten Auftrag der EU.
© European Union, 2015 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Cristof Echard
Wir verschaffen Ihnen Zugang zu internationalen Märkten.
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier
Wir unterstützen Innovation und Technologietransfer.

EU-Umfrage zur Initiative für nachhaltige Produkte

|   Hamburg / Schleswig-Holstein Lokalnachrichten

Die Europäische Kommission lädt KMU ein, an einer Umfrage zu nachhaltigen Produkten teilzunehmen.

Ziel dieser Konsultation ist es, die Ansichten kleiner und mittlerer Unternehmen zur Initiative für nachhaltige Produkte (SPI) einzuholen, die von der Europäischen Kommission im letzten Jahr im Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft (CEAP) angekündigt wurde und Ende 2021 umgesetzt werden soll. Die SPI wird darauf abzielen, Produkte auf dem EU-Markt für eine klimaneutrale, ressourceneffiziente und kreislauforientierte Wirtschaft vorzubereiten, Abfälle zu reduzieren und sicherzustellen, dass die Leistung von Vorreitern im Bereich Nachhaltigkeit schrittweise zur Norm wird.

Ein Kernelement des SPI wird sich darauf konzentrieren, den Geltungsbereich der Ökodesign-Richtlinie über energieverbrauchsrelevante Produkte hinaus auszuweiten, um sie auf ein möglichst breites Produktspektrum anwendbar zu machen und kreislauforientierte Ergebnisse zu erzielen. Der CEAP enthält eine Liste von Wertschöpfungsketten, die im Rahmen des SPI vorrangig behandelt werden sollten, stellt jedoch klar, dass weitere Produktgruppen auf der Grundlage ihrer Umweltauswirkungen und ihres Kreislaufwirtschaftspotenzials identifiziert werden sollen.

Im Zusammenhang mit dieser Erhebung können unter nachhaltigen Produkten diejenigen Waren und Dienstleistungen verstanden werden, die auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sind; sie sind langlebig, reparierbar, aufrüstbar und werden mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt hergestellt. Ihre Auswirkungen und Emissionen werden über den gesamten Lebenszyklus minimiert. Teilweise sind sie auf dem Markt leicht zu identifizieren, weil sie ein offizielles EU-Umweltzeichen tragen können.

Ziel dieser Konsultation ist es, wichtige Meinungen und Hinweise zu den geplanten Maßnahmen von kleinen und mittleren Unternehmen einzuholen.

Die Umfrage steht auf Deutsch zur Verfügung. Sie ist bis zum 15. Juni 2021 offen.

Zur Umfrage: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/SPI_GERMANY 

6