DEUTSCHLAND | Hamburg/ Schleswig-Holstein

 

Öffentliche Konsultation zu Horizont Europa

Die Kommission möchte möglichst viele Stakeholder in die strategische Ausarbeitung des neuen EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, Horizont Europa, einbinden.

Für das Nachfolgeprogramm von Horizont 2020 sieht die Kommission rund 100 Milliarden Euro vor. Dem Vorschlag nach wird es in dem ab 2021 geltendem Programm die drei Säulen „Offene Wissenschaft“, „Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit“ sowie „Offene Innovation“ geben. Darüber hinaus soll Horizont Europa einen Bereich zur Stärkung des Europäischen Forschungsraums sowie thematische „Missionen“ enthalten.

Die Konsultation ist Teil eines strategischen Planungsprozesses und orientiert sich somit nicht auf inhaltliche Aspekte, wie etwa die Planung zukünftiger Ausschreibungen. Sie richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, politische Entscheidungsträger sowie alle an Forschung und Innovation interessierten Personen oder Einrichtungen.

Eine Teilnahme ist bis zum 8. September 2019 online möglich.  

Datum

Kategorie

Hamburg / Schleswig-Holstein Lokalnachrichten

Soziale Medien