DEUTSCHLAND | Hamburg/ Schleswig-Holstein

 

Veranstaltungsrückblick: EU-Förderung in der Digitalen Woche Kiel

Die Herausforderung „Digitalisierung“ begegnet uns überall – auch in der Produktion, so berichtet der Kunde des Enterprise Europe Network, Alexander Streblow von der Walter Otto Müller GmbH & Co. KG, im Rahmen der Informationsveranstaltung „Förderung (internationaler) IT-Projekte“ am 11. September 2019.

Warum haben Sie sich als produzierendes KMU einem großen EU-Konsortium ange­schlossen?

„Digitalisierung“ ist unser Antreiber – wir wollen uns dem Thema nähern und den Anschluss in der digitalen Fertigung nicht verpassen. Daher sind wir Anwendungspartner im EU-Projekt eFactory – European Connected Factory for Agile Manufactoring. Als mittelständisches Unternehmen konzentrieren wir uns auf unsere Kern­kompetenz – die Herstellung anspruchs­voller mechanischer Bauteile, überwiegend aus Aluminium. Wir wissen, dass wir uns Kontakte in die Welt der digitalen Experten auf­bauen müssen, um von ihrem Wissen in unserem Unternehmen zu profitieren.

Kontakte sind wichtig, aber warum haben Sie sich für ein internationales Projekt ent­schieden?

Wir setzten auf Kooperation! Mit dem Hanse-Aerospace e.V., einem Verband von Zulieferern und Dienstleistern in der Luft- und Raumfahrt, schaffen wir es, als KMU eine Stimme in der Branche zu bekommen. Über dieses Netzwerk wurden wir gefragt, als Anwender und Praktiker einen Input für das Forschungsprojekt zu geben. Bei eFactory geht es um die Einführung eines Smart-Factory-Ökosystems mit einer digitalen Plattform, die verschiedene Akteure der Domäne der digitalen Fertigung miteinander verbindet. Das ist ein sehr spannendes Feld. Wir lernen dadurch das Fördergeschäft kennen und bauen – so unsere Hoffnung – strategische Partnerschaften zu Forschungseinrichtungen über die nächsten vier Jahre auf. Es ist herausfordernd und spannend in einem Projekt mit 30 Partnern aus zehn Ländern.

 

Als Enterprise Europe Network fördern wir mit unseren Veranstaltungen den Erfahrungsaus­tausch schleswig-holsteinischer Akteure. Es ist wieder gelungen, offen und ehrlich über Hürden, aber auch Erfolge, der EU-Förderung zu sprechen!

Datum

Kategorie

Hamburg / Schleswig-Holstein Lokalnachrichten

Soziale Medien