DEUTSCHLAND | Hamburg/ Schleswig-Holstein

 

Kooperationsbörse im Rahmen der H2.0 Konferenz 2020

Das Thema Wasserstoff gerät mehr und mehr in den Fokus von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Wichtiger und unverzichtbarer Treffpunkt für die Branche der erneuerbaren Energien ist deshalb die diesjährige H2.0 Konferenz, die neben zahlreichen Fachvorträgen eine Kooperationsbörse, durchgeführt vom Enterprise Europe Network /WTSH GmbH, anbietet. Hier haben Teilnehmer die Gelegenheit, erstklassiger Kontakte zu knüpfen und das eigene Netzwerk in 20-minütigen Gesprächen zu erweitern.

Die Registrierung ist über die Veranstaltungswebseite möglich, die gleichzeitig als Plattform zur Vermittlung von B2B-Gesprächen zwischen potenziellen Geschäfts-, Technologie und Projektpartnern in geeignetem Rahmen und mit der optimalen Präsentation für die Teilnehmer fungiert. Die Vertreter von Firmen und Institutionen stellen ihre Produkte oder Dienstleistungen in einem Online-Katalog auf der Homepage ein und genießen den Vorteil, ihr Profil bereits jetzt veröffentlicht und für andere Interessierte sichtbar gemacht zu haben. So kann nach passenden Kooperationspartnern in den eingestellten Teilnehmerprofilen und dem Online-Marktplatz gesucht werden, aber auch ein eigenes Profil hinterlegt, passende Gesprächspartner ausgewählt und B2B-Gespräche gebucht werden. Ideen, Konzepte, Produktentwicklungen und Projekte können so durch gezielte Vernetzung optimal umgesetzt werden und dienen der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit aller Beteiligten.

Weitere Informationen finden Sie unter dem nachstehendem Link:

Kooperationsbörse H2.0 Konferenz

Programm

  • 10:00 Uhr: Begrüßung Frank Groneberg, watt_2.0 e.V./SPR Energie GmbH
    10:05 Uhr: Grußworte (Videobotschaft) Schirmherr Dr. Bernd Buchholz, Wirtschaftsminister Schleswig-Holstein
    10:10 Uhr:Nationale Strategie zum Ausbau der Wasserstofftechnologie: Johannes Wieczorek, Leiter Unterabteilung Klimaschutz im Verkehr, Umwelt- und Lärmschutz, BMVI
    10:20 Uhr:Nationales Innovationsprogramm – Aufbau von Wasserstoffregionen in Deutschland: Wolfgang Axthammer, NOW GmbH
    10:30 Uhr: Impuls: Jörg Starr/NN, CEP
    10:40 Uhr: NN
    10:50 Uhr:Wasserstoffkorridor – ein grenzübergreifendes Projekt in der STRING Region: Stella Bücker, STRING
  • 11:00 Uhr
    HYPerformer: H2Rivers -Supermolekül an Rhein und Neckar: Bernd Kappenstein , Metropolregion Rhein-Neckar
    HYExperts: Wasserstoffregion Emsland: Dr. Tim Husmann, IT-Dienstleistungsgesellschaft mbH Emsland
    HYStarter: KielRegion: Mitten drin im echten Norden: Henning Bergmann, KielRegion GmbH
    HYStarter:
    Wasserstoff-Aktivitäten in Brandenburg und seine Bedeutung im Kontext
    des nötigen Strukturwandels infolge des Ausstiegs aus der Braunkohle:
    Kurt-Christoph von Knobelsdorff, Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg
  • 12:00 Uhr Mittagsimbiss
  • 13:00 Uhr
    „H2-Wirtschaft: Status Quo“: Portal Green – Leitfaden für Genehmigung, Bau & Betrieb von Power to Gas Anlagen: Felix Künkel, Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
    Wasserstoff als Chance für die deutsche Zulieferer-Industrie : Stefan Hornauer, ElringKlinger AG
    Wasserstofferzeugung mit Elektrolyse – Technik und Umsetzung: Markus Forstmeier, H-TEC Systems GmbH)
    Mobilitätswende durch Einsatz von Wasserstoff aus der Stromveredelung: Reinhard Christiansen, Windpark Ellhöft GmbH & Co KG
    Vom Windmüller zum Wasserstoffproduzenten zum Sektorkoppler – ein Erfahrungsbericht: Tim Brandt, Wind to Gas Energy GmbH & Co KG
    Verkehr ÖPNV-Bus: André Steinau, eFarm
    Bluepower Alternative Antriebstechnik für Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzelle: Lutz Tesmer, FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG
    Verkehr LKW: Rolf Huber , H2 Energy AG
    Praxis Ideen für den Einsatz von Wasserstoff für den LKW Verkehr in Schleswig-Holstein: Holger Matzen, Herbert Voigt GmbH & Co KG
    Potenziale von grünem Wasserstoff für eine dekarbonisierte Industrie am Beispiel Norddeutsches Reallabor: Marleen Marks, HanseWerk AG
  • 15:30 Kaffeepause
  • 16:00 Uhr
    „Politik, Strategien und H2-Kooperationen“

    16:00 Uhr: Rechtliche Betrachtung: Status Quo und Handlungsbedarf:
    Planungs- und Genehmigungsrecht: Dr. Fabian Sösemann, GP JOULE GmbH,
    Energie- und Regulierungsrecht: Dr. Christian Buchmüller, ITE Fachhochschule Westküste
    16:15 Uhr: Darstellung der Wasserstoffstrategie der Norddeutschen Bundesländer: Dr. Sebastian Wilckens, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in Kiel
    16:30 Uhr:Wasserstoff für Schleswig-Holstein: Ziele und strategische Handlungsfelder: Tobias Goldschmidt, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Kiel
    16:45 Uhr:Norddeutschland als Vorreiter beim Wasserstoff: Die Positionen der IHK Nord, Ulrich Spitzer, Federführer Energie- und Industriepolitik der IHK Nord
    17:00 Uhr: Klimaneutralität für alle Sektoren zur Erfolgsgeschichte machen: Die Power to X Allianz: Melanie Form, Power to X Allianz / Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany e.V.
    17:15 Uhr:
    In der abschließenden Gesprächsrunde erörtern die Akteure gemeinsame
    Ansätze und Handlungsspielräume zur Umsetzung der grünen
    Wasserstoff-Wirtschaft
     
  • 18:00 Uhr Konferenzende

Datum

Kontakt

WTSH GmbH / Elke Störmer

stoermer@wtsh.de

0431 66666 861

Soziale Medien